Grüner Kreislauf
© Pixabay
Rückblick: 4th Biobased Economy Conference

Reststoffe sind Wertstoffe und wer sich im Kreis dreht, geht in Wahrheit voran! Unter diesem Motto fand die Biobased Economy Conference am 05. Juni 2020 zum vierten Mal statt. Erstmals virtuell durchgeführt konnte die Veranstaltung ihre Reichweite deutlich erweitern. Ganze 380 Anmeldungen aus 36 Ländern konnten die Organisatoren des Enterprise Europe Network und der Cluster Kunststoffe und Chemie, Metall, Ernährungswirtschaft und Energietechnik verzeichnen. Darunter waren auch Anmeldungen aus Amerika und Afrika: ein Novum in dieser Veranstaltungsreihe!

Die Teilnehmenden der regionalen und internationalen Bio-Ökonomik-Branche machte von der Gelegenheit Gebrauch, sich online miteinander zu vernetzen und gemeinsam Wege zu erschließen, wie durch Sektoren und Regionen übergreifende innovative Kooperation neue, gemeinsam entwickelte abfallbasierte Wertschöpfungsketten erwachsen können.

Key Notes und Live Talk
Best Practice

Nach erkenntnisreichen Impulsen und vertiefenden Gedanken im Live Talk am Vormittag fanden in der Matchmaking-Session, dem Herz der Veranstaltung, rund 160 direkte Video-Gespräche zwischen den Teilnehmenden statt. Effektive Vernetzung ganz ohne Reisekosten!

 

 

Aufbruchsstimmung erzeugten am Nachmittag tolle Start-ups, die sich schon längst auf den Weg gemacht haben, unser bestehendes Wirtschaftssystem von innen heraus zu verändern.

Unter dem Hashtag #biobasedbb hat die Konferenz zusätzliche Aufmerksamkeit in den sozialen Medien erhalten. Alles in allem eine runde Sache.

Ulrike Munz

Kontakt

Ulrike
Munz
Projektmanagerin
Enterprise Europe Network
T +49 331 73061-318
Christin Wienhold

Kontakt

Christin
Wienhold
Projektmanagerin
Außenwirtschaft, Europa-Service
T +49 331 73061-314