© akaida31 | pixabay
Illustration mit 4 Feldern zu Sonnenenergie-, Wasserstoff-, Wind- und Biogasenergiezeichen
15
Sep

Forum Grüner Wasserstoff

15. September 2022
10:00 – 15:30 Uhr
Festsaal Kreuzberg | Am Flutgraben 2 | 12435 Berlin
weitere Informationen

Folgende Programmpunkte erwarten Sie auf dem Forum Grüner Wasserstoff. Das Cluster Energietechnik Berlin-Brandenburg ist mit dabei und gibt einen Einblick in die Wasserstoffstrategie der Hauptstadtregion:

Die Vogelperspektive: Blick der Industrieverbände und Umwelt-NGOs auf’s Thema Wasserstoff

Grüner Wasserstoff und seine Folgeprodukte weisen ein großes Potenzial auf, die notwendige Transition der Energieversorgung einzuleiten, das ist international anerkannt. In dieser Session werfen Vertreterinnen aus Industrieverbänden und Umwelt-NGOs aus der Vogelperspektive den globalen Blick auf Fragen wie: Welche Rolle kommt dem Gas bei der Energiewende zu? Kann Wasserstoff als echte Alternative für die Energiewende gesehen werden?

Begrüßung und Eröffnung
Tina Barroso, Leiterin Standort Berlin, Conexio-PSE GmbH;
Dr. Kathrin Goldammer, Geschäftsführerin, Reiner Lemoine Institut gGmbH

Keynote  Der globale Blick
Maira Kusch, Büroleiterin, Weltenergierat

Diskussion: Ist Wasserstoff eine echte Alternative für die Energiewende?
Ulrike Hinz, Policy Advisor Climate and Energy, WWF;
Jenna Juliane Schulte, Energy Policy, VCI Chemistry4Climate Plattform, eingeladen;
Carolin Dähling, Operations, Greenpeace Energy

Moderation:
Hannah Decker, Referentin Kommunikation, ewi


Deutschland – wie ist die Strategie der einzelnen Bundesländer?

Deutschland hat sich ambitionierte Ziele gesetzt, die Klimaneutralität bis 2050 zu erreichen. Die Produktion von grünem Wasserstoff spielt dabei eine zentrale Rolle und ist eine Aufgabe, die es sowohl auf Bundes- als auch auf Länderebene zu adressieren gilt. In dieser Session gehen wir detailliert auf die Aktivitäten der einzelnen Bundesländer ein und beantworten Fragen wie: Welche Ziele werden auf Landesebene verfolgt? Inwiefern gliedern sich diese Aktivitäten in den Gesamtkontext ein?

Ein Gesamtüberblick
Elena Hof, Programm- und Teamleiterin Nationales Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP), NOW

Strategie in Berlin-Brandenburg
Birgit Kaminski, Projektmanagerin Green Deal, Cluster Energietechnik, Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)

Strategie in Nordrhein-Westfalen
Ann-Kathrin Lipponer, Referentin für Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe, Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Strategie in Baden-Württemberg
Tabea Ruckh, Referentin Fördermanagement Plattform H2BW, e-mobil BW GmbH

Strategie in ostdeutschen Bundesländern
Dr. Ulrike Beyer, Leiterin TaskForce Wasserstoff@IWU, Fraunhofer IWU

Austausch mit den Expertinnen und Experten an Thementischen


Grüner Wasserstoff: Projektvorstellungen

Neben politischen Rahmenbedingungen und Entscheidungen kommt auch der Industrie eine zentrale Rolle zu. Um die gesetzten Klimaziele zu erreichen, ist zum einen eine Defossilisierung einzelner Industriesektoren wie z.B. der Stahlproduktion notwendig. Zum anderen kommt der Industrie aber auch die Aufgabe zu, den für die Transition benötigten Wasserstoff zu produzieren. Diese Session lädt Vertreterinnen dazu ein, konkrete Wasserstoffprojekte und Anlagen vorzustellen und fragt nach den Zielen, die von Unternehmensseite verfolgt werden. Welche Motivation ist dabei vorrangig?

Projektvorstellungen
Kate Macfarlate, Senior Business Development Director, Linde (Vortrag in englischer Sprache);
Katharina Immoor
, Head of Communications, thyssenkrupp nucera

 

Weitere Informationen zum Programm finden Sie auf der Veranstaltungsseite: www.forum-neue-energiewelt.de/forum-gruener-wasserstoff