© Alvaro Sanchez | Unsplash
Bahnhof von Breslau / Wroclaw
10
Juni

Deutsch-Polnisches Wirtschaftsforum "Moderne Energietechnologien"

10. Juni 2021 –
11. Juni 2021
online
weitere Informationen

Wie in Deutschland, so steht auch der Energiesektor in Polen vor einem gewaltigen Umbruch. Das im Februar 2021 vom polnischen Ministerrat verabschiedete Strategiepapier PEP2040 sieht eine drastische Reduzierung der Energiegewinnung aus Kohle sowie einen Ausbau der Erneuerbaren Energien und Investitionen in Effizienz-Technologien vor. Das zuständige Ministerium schätzt den Finanzbedarf bis 2040 auf insgesamt rund 355 Mrd. EUR.

Um die gemeinsamen Herausforderungen und Chancen im Energiesektor zu diskutieren und gemeinsame Geschäfte zu entwickeln, organisieren Niederschlesien und Brandenburg am 10./11 Juni 2021 digital – in Anwesenheit von Wirtschaftsminister Prof. Dr. Jörg Steinbach und Marschall Cezary Przybylski – das Wirtschaftsforum "Moderne Energietechnologien" sowie eine B2B-Kooperationsbörse.

Dr. Stefan von Senger und Etterlin

Kontakt

Dr.
Stefan
von Senger und Etterlin
Teamleiter
Außenwirtschaft, Europa-Service
+49 331 73061-311

Wer sollte teilnehmen?

Vor allem Unternehmen, Einrichtungen und Verbände, die in folgenden Bereichen aktiv sind:

  • Energieeffizienz
  • Energiespeicher
  • Erneuerbare Energien (Biomasse, Geothermie, Solar, Wind)
  • Wasserstoff-Technologien

Gefragt sind außerdem Teilnehmer aus den Bereichen:

  • Netztechnik
  • Sektorenkopplung
  • Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik

Das Matchmaking mit polnischen Gesprächs- und Geschäftspartnern wird von der AHK Polen unterstützt.

Sie können sich bis zum 7. Mai kostenlos anmelden auf der Website der WFBB.